BRK Nürnberger Land startet Fördermitgliederaktion 2018

Veröffentlicht am 16.07.2018

 

Der BRK Kreisverband Nürnberger Land startet im südlichen Landkreis eine Werbemaßnahme zur Gewinnung von Fördermitgliedern. Die Aktion wird etwa sechs Wochen dauern. Wie auch in den Vorjahren greift das BRK hier auf das Fachwissen der österreichischen Agentur Kober zurück, die sich für die Gewinnung von Fördermitgliedern bereits mehrfach bewährt hat. Infos zur Firma Kober finden Sie hier.

 

Das ganze Jahr über sind wir da, wenn Sie uns brauchen, ob bei Sanitätsdiensten, an den Wachstationen unserer Wasserwacht, bei den Blutspendeterminen, unseren sozialen Dienstleistungen, im Rettungsdienst und Krankentransport oder dem immer wichtiger werdenden medizinischen Katastrophenschutz.

 

BRK Kreisgeschäftsführer Markus Deyhle erklärt, dass dringend mehr fördernde Mitglieder notwendig sind, um die finanzielle Grundlage für diese vielfältigen Leistungen zu schaffen. Die Förderbeiträge werden ausschließlich im Landkreis für Projekte des Kreisverbandes Nürnberger Land verwendet. Aus öffentlichen Fördertöpfen bekommt das Rote Kreuz Zuschüsse, aber diese genügen nicht um die Arbeit, die Ausrüstung und die Schulungen der weit über 1.500 Mitglieder zu finanzieren.

"Die Beiträge der fördernden Mitglieder sind die Hauptquelle aus der wir eine sinnvolle und notwendige Rotkreuzarbeit finanzieren können", so Deyhle. Die BRK-Beauftragten sind österreichische und deutsche Studenten, die von Tür zu Tür gehen und die Bevölkerung für die Aufgaben und die Arbeit unseres BRK-Kreisverbandes begeistern und auf diesem Weg neue Fördermitglieder für das Rote Kreuz im Nürnberger Land gewinnen wollen", so beschreibt BRK-Kreisgeschäftsführer Markus Deyhle die Zielsetzung, mit der die Studenten mindestens bis Ende August im südlichen Landkreis die Haushalte im Rahmen der "BRK-Mitgliederaktion 2018" besuchen.

 

Wir können und wollen natürlich nicht verschweigen, dass wir für jedes neu gewonnene Mitglied eine Provision zahlen. Für das Rote Kreuz hat es aber einen großen vertraglich geregelten Vorteil: Denn nur wenn ein neues Mitglied geworben wird, zahlen wir auch nur einmal Provision in zwei Teilbeträgen, in den kommenden Jahren geht die Spende dann komplett an den Kreisverband.

 

Die BRK-Beauftragten führen selbstverständlich einen BRK-Ausweis mit Lichtbild mit. Sie nehmen keine Barspenden an. Ziel ist vielmehr eine langjährige Mitgliedschaft. Sollten im Namen des BRK-Kreisverbandes Nürnberger Land Personen auftreten, die Bargeld nehmen, handelt es sich um so genannte „Trittbrettfahrer“. In diesem Fall bitten wir darum, uns umgehend zu informieren.

 

Das BRK bittet alle Bürgerinnen und Bürger im Nürnberger Land mit einer Fördermitgliedschaft die Aktivitäten „ihres“ Roten Kreuzes vor Ort zu unterstützen.

 

Warum Mitglied werden?

Regelmäßige Zuwendungen bieten eine verlässliche Grundlage, um Projekte langfristig zu planen. Vor allem die Förderbeiträge sind es, die die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer von Wasserwachten, Bereitschaften, Bergwacht, Jugendrotkreuz sowie Wohlfahrts- und Sozialarbeit nachhaltig sichern.

 

Vorteile der Mitgliedschaft

Neben der Gewissheit, etwas Gutes für unsere Heimat zu tun, lässt sich der Mitgliedsbeitrag selbstverständlich als Spende von der Steuer absetzen. Jedes Fördermitglied erhält zudem eine Mitgliedskarte, welche einen weltweiten Rückholschutz für die gesamte Familie beinhaltet. Dazu gibt es weitere Vorteile, die Sie hier erfahren können.

 

Unter der Telefonnummer 09123-940313 gibt unsere Fördermitgliederbeauftragte - Frau Carmen Wohlgemuth - nicht nur Auskunft über die Werber, sondern auch über alle anderen Fragen zur Mitgliedschaft. Gerne können Sie auch eine E-Mail an service@kvnl.brk.de senden.

Artikelaktionen